Flashback #5

Am Sonntagabend gab es eine zweite Singrunde, welche Peter (Neuzugang aus dem Küchenteam) musikalisch mit der Gitarre begleitete. Aufgrund der Wetterverhältnisse mussten die Tagesverantwortlichen das späte Abendprogramm, ein Nachtgeländespiel, ein wenig umdisponieren. So wurde anstatt in einem typischen Nachtgeländespiel auf der freien Wiese, im Wald ein „schleichendes“ Nachtgeländespiel durchgeführt. Es ging darum, sich an die Gegnerbase im dunkeln anzuschleichen und dort einen gekennzeichneten Hering zu berühren. Geschicklichkeit galt also vor Geschwindigkeit.

Am Montagmorgen gab es wieder ein kleines Spielturnier. Die Kinder mussten sich im Völk, bei der Stafette und in einem menschlichen Riesentöggelikasten messen. Für das Gewinnerteam gab es am Abend mehr Lagergeld. Am Nachmittag dann ein OL, in welchem die gelernten Pioniertechniken repetiert wurden.

Der Abend des Montags ist für die Kinder immer ein besonders aufregender Abend, denn es heisst – Lagergericht. Während des Lagers konnten sich die Kinder und Leitenden gegenseitig anklagen, beispielsweise, wenn ein Zelt gelegt wurde oder jemand einem das Lagergeld geklaut hat. Beim Gericht müssen die Angeklagten dann vor den Richtern, den Verteidigern und den Geschworenen treten und erhalten für ihre Taten angemessene Strafen. So muss das 15er-Team in diesem Jahr das Mädchen-WC abbauen, Zelte müssen abgebaut werden etc. Ziemlich angsteinflössend also 🙂

  1. Vielen Dank für all die tollen Flashbacks. Wir freuen uns immer sehr, wenn es einen neuen gibt! Wir wünschen euch eine gute letzte Nacht. Liebe Grüsse Eva

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s